Manuelle Massagehilfen - aktive Unterstüzung der Massage - Sanitätsartikel und Sanitätsprodukte kaufen bei Sanitätshaus Brauns

Manuelle Massagehilfen - aktive Unterstüzung der Massage

Manuelle Massagehilfen unterstützen bei der Massage verschiedener Körperpartien. Auf diese Weise lassen sich gesundheitliche Vorteile erreichen. Typisch für eine wohltuende Massage sind Stressabbau und die Lockerung von Muskelverspannungen. Außerdem verbessert sie die Durchblutung der betreffenden Körperpartien. Auch der Stoffwechsel wird angeregt. Manuelle Massagehilfen existieren in diversen Varianten und erleichtern die Massage. Mit ihrer Hilfe kann die Wirkung der Behandlung intensiviert werden. Es gibt manuelle Massagehilfen für den gesamten Körper und solche, die sich nur auf bestimmte Regionen beziehen - etwa Hals und Nacken oder die Fußreflexzonen. Es gibt sie in manuellen und in elektronischen Varianten.

Verschiedene Arten manueller Massagehilfen

Wenn es um Abhilfe bei verspannter Muskulatur im Nacken- oder Schulterbereich geht, dann verwenden Sie Roller, die Sie auf den betreffenden Muskelpartien bewegen. Sie fördern die Durchblutung und lockern die verspannten Muskeln. Bei regelmäßiger Anwendung kann der Entstehung weiterer Verspannungen vorgebeugt werden. Für Frauenbeine werden manuelle Massagehilfen angewendet, die Cellulitis verringern sollen. Hierbei handelt es sich um Bürsten mit Noppen oder festen Borsten. Auch Massagehandschuhe sind für diesen Zweck nützlich. Die Massage erfolgt hier kreisförmig an den Oberschenkeln. Für die beliebte Massage der Fußreflexzonen gibt es ebenfalls praktische manuelle Massagehilfen, die auf die Aktivierung der Akupressurpunkte an den Füßen abzielen.